Bilder Alzheimer Gesellschaft Kreis Euskirchen e.V.

Unser Wunsch der Woche

Klicken Sie auf eine der Überschriften, um den entsprechenden Inhalt zu lesen.

  • "Viel Glück im Jahr 2011 ... 27.12.2010

        Viel Glück im Jahr 2011

    Vergiss nicht, man benötigt nur wenig, um ein glückliches Leben zu führen. (Marc Aurel)
    Im Glück, kennen Dich Deine Freunde, im Unglück erkennst Du sie. (unbekannt)
    Eine Aufgabe, die uns Befriedigung gewährt, ist gewiß das beste und solideste Glück. (unbekannt)
    Lächeln ist das Kleingeld des Glücks. (Heinz Rühmann)
    Glück ist Liebe. Wer lieben kann ist glücklich. (Hermann Hesse)
    Liebe ist, auch das zu lieben, was man tun muss, und nicht nur das, was man tun will. (aus England)
    Um Glück zu empfinden, muss man bereit sein, sich zu öffnen und in sich ruhen. (Alain Delon)
    Es ist ein ungeheures Glück, wenn man fähig ist, sich freuen zu können. (Georg Bernard Shaw)
    Chromblitzend herausgeputzt steht das Glück vor Deiner Tür, Du musst es nur hereinlassen. (unbekannt)
    Kontinuierlich weitergehen und nicht vergessen, dass man nur wenig benötigt, um ein glückliches Leben zu führen.
    (unbekannt)

    In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks. (Heinrich Heine)
    Man muss dem Glück stets ein Türe offen halten.
    (Deutsches Sprichwort)

    Jede Zeit ist umso kürzer, je glücklicher man ist. (unbekannt)
    A
    uch in uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks. (unbekannt)
    Halte Dir jeden Tag dreißig Minuten für Deine Sorgen frei und mach in dieser Zeit ein Nickerchen. (Abraham Lincoln)
    Richte Deinen Blick der Sonne entgegen und vergiss nicht, man braucht nur wenig um glücklich zu sein.
    (unbekannt)
    Wünscht Ihnen und Ihren Familien für das Jahr 2011
    Alzheimer Gesellschaft Kreis Euskirchen e. V.


  • "Was Schönes gemeinsam erleben ...

     22.12.2010

    Da so viel Schnee gefallen war, musste in diesem Jahr der Besuch am „Decken Tönnes“ im Münstereifeler Wald ausfallen. Aber versprochen ist versprochen – im nächsten Jahr steht der Besuch wieder fest auf unserem Programm. So steckten wir die für den Hl. Antonius vorgesehen Kerzen in der Stiftskirche in Bad Münstereifel an. Zusammen mit dem anschließenden Besuch im Café Porz, hatten wir ein lohnendes Ersatzziel gefunden. Begleitet von stimmungsvoller Weihnachtsmusik genossen wir in einem wunderschön geschmückten Raum eine leckere Kaffeetafel.
    Im Anschluss daran gab es noch für jeden ein Stück vom Glückskuchen, den ein Mitglied für uns gebacken hatte. Darin eingebacken waren gute Wünsche für das Jahr 2011 und zwar bezogen auf die Familie, Gesundheit, Glück, Liebe, Erfolg, Freundschaft und Geld - dies symbolisiert mit einer Münze. So eingestimmt auf die kommenden Feiertage fuhren wir gut gelaunt nach Hause.

       

     

     

    Rückblickend auf das Jahr 2010 hat sich herausgestellt, dass unser Angebot "Was Schönes gemeinsam erleben" bei allen Teilnehmern großen Anklang gefunden hat. Damit ist sichergestellt, dass es im nächsten Jahr fortgeführt wird. 

     
    Bitte klicken Sie die Bilder zum Vergrößern an:

  • "Weihnachten 2010 ...

    Weihnachten 2010 

     

    Wir wünschen uns Frohsinn

    Leicht ist es gesagt,
    wenn heimlich die Sorge die Seele benagt.
    Es steht uns der Sinn ganz und gar nicht nach Tanzen.
    Doch der Frohsinn der Kindheit,
    er steckt noch im Ranzen.
    Versuchen wir´s, holen ihn wieder hervor -
    und siehe: er trägt uns wie damals empor,
    enthebt uns der Düsternis unserer Gedanken,
    denn nur mit Frohsinn
    erstürmen wir die hindernden Schranken.
    So stellen wir dem Trübsinn
    den Frohsinn entgegen,
    wir kämpfen wieder, wissen wofür und weswegen.
    Mit Frohsinn geht´s aufwärts.
    Wir sind froh und gehen wieder voran!
    Es steckt dann unser Frohsinn die anderen an.

    (eingesandt H. Lüsebrink)

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche und geruhsame Weihnachtszeit
    und für das Jahr 2011 Glück, Gesundheit und weiterhin viel Kraft für unsere gemeinsamen Aufgaben.

     

  • "Die Kraft wächst mit dem Ziel ... 06.12.2010

    Wer ein Ziel anstrebt und auf es zugeht, wird erst merken, wozu er fähig ist. Er wird seine bisherigen Grenzen überschreiten – und an neue Grenzen stoßen. Dann sollte er sich mit diesen Grenzen zufrieden geben, bis er einen Impuls spürt, auch sie zu überschreiten. Wo meine Grenze liegt, das erkenne ich erst, wenn ich sie überschritten habe. Wer nie bis an die Grenze geht und etwas darüber hinaus, der wird nie weit kommen. Aber immer nur sein eigenes Wohlbefinden zu pflegen, das wird irgendwann langweilig. Es tut dem Menschen gut, über seine Grenzen hinauszugehen und die eigenen Möglichkeiten zu erkunden. Nur so wird sein Leben fruchtbar.

    (Anselm Grün)
    Wir wünschen Ihnen eine gute Woche,
    achten Sie auf sich
    bleiben Sie gesund!
    Gemeinsam schaffen wir viel!

  • "Ein gutes Wort ... 01.12.2010

     
    Dass ein gutes Wort wie eine Brücke ist.
    Es trägt, es verbindet.
    Dass ein gutes Wort wie ein Haus ist.
    Es schützt, es beherbergt.
    Dass ein gutes Wort wie ein Feuer ist.
    Es wärmt, es leuchtet.
    Dass ein gutes Wort wie ein Freund ist.
    Es tröstet, es macht Mut.
    (unbekannt)

    Wir wünschen Ihnen eine gute Woche,
    achten Sie auf sich
    bleiben Sie gesund!
    Gemeinsam schaffen wir viel!

      
  • "Adventszeit ... 30.11.2010

    Adventszeit ... 30.11.2010

    Dass ein gutes Wort wie eine Brücke ist. Es trägt, es verbindet. Dass ein gutes Wort wie ein Haus ist. Es schützt, es beherbergt. Dass ein gutes Wort wie ein Feuer ist. Es wärmt, es leuchtet. Dass ein gutes Wort wie ein Freund ist. 

    Es tröstet, es macht Mut. 

    (unbekannt)

    Wir wünschen Ihnen eine gute Woche,
    achten Sie auf sich
    bleiben Sie gesund!
    Gemeinsam schaffen wir viel!

  • "Schön ist der Morgen ... 24.11.2010

     
    Schön ist der Morgen, schau aus dem Fenster, ganz neu geboren, schenkt er Dir den neuen Tag. Nimm ihn und freu´Dich, danke und denke, heute kommt für mich ein guter Tag.
    Schön ist der Morgen, ich fang wieder neu an.
    Gestern und Sorgen, alt und vorbei, danke und denke, die Welt ist schön, darum verschenke nie Deinen Tag. 
     
    Wir wünschen Ihnen eine gute Woche,
    achten Sie auf sich
    bleiben Sie gesund!
    Gemeinsam schaffen wir viel!

     

         
  • "Wir wünschen uns Augen ... 17.11.2010


    Wir wünschen uns ...
    Augen, die die Lichter und Signale in unserer Dunkelheit erkennen. Ohren, die die Rufe und Erkenntnisse in unseren Bestrebungen vernehmen und uns allen eine Seele, die das in sich aufnimmt und annimmt. Eine Sprache, die in ihrer Ehrlichkeit uns aus unserer Stummheit herausführt und uns aussprechen lässt, was uns gefangen hält.
     

     

     

     

    (S. Gocht)

     

     
    Wir wünschen Ihnen eine gute Woche,
    achten Sie auf sich,

     

  • "Sei dankbar ... 15.11.2010

    Sei dankbar ... 15.11.2010

    SEI DANKBAR für die Begegnung mit einem Menschen, dem Du Dich mit offenem Herzen zugewandt hast. Diese Dankbarkeit ist gut. Und sie tut Dir selber gut.
    Sei offen für die vielen Begegnungen, die Du täglich erleben darfst. Lass Dich durch jede Begegnung wandeln. Wachse immer mehr in Deine eigene einmalige Gestalt hinein durch jeden Menschen, der Dir auf deinem Weg begegnet. Aber folge dabei immer auch Deinem eigenen Weg. Blicke auf Deinen eigenen Stern. Sei achtsam auf Dich selbst.
    (Anselm Grün)

    Wir wünschen Ihnen eine gute Woche, achten Sie auf sich,
    bleiben Sie gesund!
    Gemeinsam schaffen wir viel!

  • "Das Leben ist ein wunderschöner Garten ... 10.11.2010


    Das Leben ist ein wunderschöner Garten. Lass es dir gut gehen darin. Rieche an den Blumen der Freude. Trinke von der Quelle des Glücks. Wärme dich an den Strahlen der Liebe.

    Alles liegt für uns bereit. Wir finden es, wenn wir mit dem Herzen schauen. Und denke immer daran, dass in jedem Winter ein zitternder Frühling steckt, und hinter dem Schleier jeder Nacht sich ein lächelnder Morgen verbirgt. 
    (S. Gocht)

     

    Wir wünschen Ihnen eine gute Woche,
    achten Sie auf sich,
    bleiben Sie gesund!
    Gemeinsam schaffen wir viel!
  • "Jeder braucht eine Klagemauer ... 03.11.2010

    Jeder braucht eine Klagemauer ... 03.11.2010

    Jeder braucht eine Klagemauer ...

    Jeder braucht einen Platz um sich auszusprechen, auszuweinen, anzulehnen, schwach zu sein. Jeder. Der kleine Bub, dem man gesagt hat, dass Jungen nicht weinen, genauso wie der Star, der seinen Ruhm nicht verkraftet.
    Die Frau, die die Sorgen ihrer Kinder wichtiger nimmt als ihre eigenen, genauso wie der Geschäftsmann der am Konkurrenzkampf zerbricht. Einen Platz wo der Schmerz gut aufgehoben ist. Es gibt viele Klagemauern.

    Für Jeden.

    Ein Zettel, ein Tagebuch, ein Brief. Der alte Baum, den ich gut kenne. Musik, die ich mag. Ein Gebet. Und es gibt Menschen, die mir zuhören und antworten. Ich möchte den Mut haben, sie um Hilfe zu bitten. Vielleicht braucht morgen jemand mich als Klagemauer.
    (unbekannt
  • "Verzweifle niemals ,,, 20.10.2010

    Verzweifle niemals ,,, 20.10.2010
  • "Danke, dass Ihr mich kennt ... 13.10.2010

  • "Ein Geschenk des Himmels ... 22.09.2010

     

                                                                       Ein Geschenk des Himmels ......
    Manche Menschen wissen nicht,
    wie wichtig es ist,
    dass sie einfach da sind.
    Manche Menschen wissen nicht,
    wie gut es tut,
    sie nur zu sehen.
    Manche Menschen wissen nicht,
    wie herzlich ihr frohes Lachen ist.
    Manche Menschen wissen nicht,
    wie wohltuend ihre Nähe ist.
    Manche Menschen wissen nicht,
    wie viel ärmer wir ohne sie wären.
    Manche Menschen wissen nicht,
    dass sie ein Geschenk des Himmels sind.
    Sie wüssten es,
    würden wir es ihnen sagen!
     (Petrus Ceelen)
     
      
  • "Nur wenn du mit dem Herzen siehst ... 15.09.2010

    Nur wenn du mit dem Herzen siehst,….

    begegnest du in der Blume der Schönheit ihres Schöpfers
    und im Baum deiner eignen Sehnsucht,
    fest verwurzelt zu sein in einem tieferen Grund.
    Nur wenn du mit dem Herzen siehst,
    empfindest du beim Anblick eines Baumes die Sehnsucht,
    so in deine Gestalt hineinzuwachsen und so aufzublühen,
    dass andere in deinem Schatten
    Geborgenheit und in deiner Nähe Trost finden.
    Nur das Herz sieht in allem die Spuren
    jener letzten Wirklichkeit und Gewissheit,
    die dich aus dem Antlitz jedes Menschen und aus jedem Stein
    und jedem Grashalm anblickt,
    um dir zu sagen:
    „Du bist geliebt. Die Liebe umgibt dich in allem, was du siehst.“
     (Anselm Grün)
     

Suche:
Alzheimer-Telefon
Alzheimer-Telefon Rufen Sie uns an - Wir freuen uns auf Sie [mehr...]
Alzheimer-Spende
Alzheimer-Spende Sie möchten uns mit einer Spende unterstützen? [mehr...]